Gesunde Ernährung – gesunder Planet.

Tiefgekühltes Gemüse ist günstig, schnell zubereitet und die Vitamine bleiben weitestgehend erhalten. Super Lösung, oder? Nicht für unseren Planeten.

Denn was viele nicht wissen: TK-Ware verursacht zwei bis drei Mal so viel CO2 als das frische Vergleichsprodukt. Wie diese Zahl zustande kommt, ist schnell erklärt: Die Produktion sowie der Transport benötigen knapp die Hälfte aller Treibhausgasemissionen, die unserer Ernährung geschuldet sind. Bei der Weiterverarbeitung, Lagerung und Zubereitung entsteht die zweite Hälfte. Wir von TRIQ wollen unseren Beitrag leisten, um diese Zahlen zu senken. Denn Deutschland bietet mit seiner Lebensmittel-Vielfalt optimale Bedingungen für eine saisonale und regionale Ernährung.

Wie integriert TRIQ den Lebensmittelbezug in die jeweiligen Bauprojekte?

Das Sharing von Lebensmitteln ist zentraler Bestandteil unserer Wohnprojekte. Wir setzen nicht nur auf den Bezug von Lebensmitteln von lokalen Partnern, sondern auch auf den eigenen Anbau. Weil ein Garten aber auch viel Arbeit bedeuten kann, wird diese auf viele Hände verteilt. So beteiligt sich eine ganze Nachbarschaft und erhält zudem Unterstützung von Gärtnern aus der Region. Das Ergebnis sind Lebensmittel, die nicht gespritzt, verpackt oder transportiert werden mussten – ein Erlebnis, das Kinder und Erwachsene zugleich prägt im Umgang mit Nahrung.

Welche Vorteile bringt eine regionale und saisonale Ernährung?

Neben der Reduktion von CO2 wird auch die Menge an Verpackungsmaterial und damit der eigene Abfall beim regionalen Lebensmittelbezug verringert. Beim Anteil an Vitaminen können weit transportierte Lebensmittel nicht mit regionalen Produkten mithalten. Beispielsweise werden importierte Äpfel oft mehrere Monate in Kühllagern aufbewahrt und verlieren in der Zwischenzeit an Nährstoffen. Auch der Kostenfaktor sollte nicht außer Acht gelassen werden: Wer selbst anbaut, spart bares Geld und häufige Fahrten zum Supermarkt.

ENTSCHEIDEN SIE SICH JETZT FÜR EIN NACHHALTIGES LEBEN MIT TRIQ!

Hausbelieferung mit regionalen und gesunden Produkten.

TRIQ sichert bereits beim Bau des Hauses die regelmäßige Belieferung mit nachhaltigen Produkten aus der Region. 

Unsere Vision 

Umweltfreundliches
Bauen & Wohnen
  • 0 % Beton & Zement
  • 0 % Schadstoffe
  • Schnellere Bauzeit
  • 100 % Recyclebare Materialien
Nachhaltigkeit im
Alltag leben
  • Kreislaufwirtschaft Wasser
  • Autarke Energieversorgung
  • Weniger Abfall
  • Effiziente Technologien
Klimaschutz durch Gemeinschaft
  • Sharing-Angebote
  • Urban Gardening
  • Gemeinschaftsflächen
  • Nachhaltiger Lebensmittelbezug